10. Mai 2002 · Kommentare deaktiviert für Deutscher Meister 2002 · Kategorien: Allgemein, Sitzball · Tags:

 

Im Rahmen einer ausgesprochen gelungenen Austragung der 49. Deutschen Meisterschaften in der Behinderten-Sportart Sitzball am 4. und 5. Mai in Emmelshausen sicherten sich die Lokalmatadoren der Spielgemeinschaft Emmelshausen-Koblenz den Deutschen Meistertitel bereits zum dritten Mal nach 1996 und 2000. Das ungeschlagene Team bildeten hierbei von oben links Georg Reuter, Hermann Kapp, Michael Rodriguez ,Wolfgang Christ, Peter Gäns, Christoph Seimetz, und unten: Heiko Wiesenthal, Michael Schmitz,  Adolf Grünewald und Holger Voll.

Feierliche Eröffnung

Zur Eröffnungsfeier am 4. Mai versammelten sich alle 16 Herren- und 7 Damenmannschaften in der Neuen Sporthalle Emmelshausen . Unter der souveränen Moderation von Markus Budde wurde die Zeremonie von Grußworten des im Urlaub befindlichen Landrats Bertram Fleck, Bürgermeister Peter Unkel, Ortsbürgermeister Norbert Monnerjahn, Landtagsabgeordneter Joachim Mertes, Hagen Herwig (1. Vorsitzender Behinderten-Sportverband Rheinland-Pfalz) und Staatssekretär Karl Peter Bruch in Vertretung des Schirmherrn Innenminister Walter Zuber eingeleitet. Sie drückten dabei Ihre Hoffnung aus, dass das Gelingen der Veranstaltung und ein angenehmer Aufenthalt manchen der angereisten zu einem privaten Besuch im Vorderhunsrück veranlassen möge.

Anschließend stellte der DBS-Beauftragte Siegfried Obst die Turnierleitung und die Schiedsrichter vor und erklärte die Meisterschaften als eröffnet.

Sport auf hohem Niveau

Ungewohnt für viele angereiste Mannschaften war das zahlreiche Erscheinen der Zuschauer, die sich angesichts der gezeigten sportlichen Leistungen begeistert zeigten. War im ersten Moment bei einigen neuen Gästen das Erstaunen über die sichtbaren Behinderungen der Sportler augenfällig, so trat angesichts des großen Einsatzes und zähen Kampfes um Punkte der sportliche Aspekt in den Vordergrund. Mit Erstaunen durften sogar die Aufforderung an die Sportler zum Erscheinen zu einer Doping-Kontrolle aufgenommen werden .

Die Dynamik und der spannende Ablauf innerhalb der lediglich zweimal sieben Minuten eines Spiels führten zu lautstarker Unterstützung insbesondere der heimischen Mannschaft. Diese zeigte sich hiervon unbeeindruckt und stand ungeschlagen bereits zwei Spiele vor Ende des Turniers als Deutscher Meister fest. Lediglich ein Unentschieden im letzten Spiel gegen den Meister von 2001 und Zweitplatzierten aus Oberhausen erlaubte sich unser Team bei einer Gesamtpunktausbeute von 29:1 .

Dritter  wurde das Team aus Schwerte vor den hessischen Vertretern der Spielgemeinschaft Hausen/Kassel . Bei den Damen setzte sich in einem Siebenerfeld der Favorit der SG Karlsruhe-Bühl vor den überraschend starken Teams aus Leipzig und Stuttgart durch.

Gelungener Abschluss im ZAP

 

Im Anschluss an die sportlichen Aktivitäten versammelten sich die Aktiven in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste im Saal des Zentrums am Park zu einer Abendveranstaltung mit vielen Höhepunkten und einer Ehrung der Sieger und aller teilnehmenden Mannschaften.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch Gerd Kolberg als Vorsitzender der BSG Emmelshausen für die vorbildliche Ausrichtung der Meisterschaften  vom Deutschen Behindertensportverband ausgezeichnet. Insbesondere die Versorgung und Betreuung der Aktiven während des Turniers durch Helfer und Aktive der BSG fand lobende Anerkennung. Im Abendprogramm fanden u.a. die Auftritte der Tanzenden Sterne und des Männerballetts Gnome  regen Anklang bei den Anwesenden.

Bei diesem Ereignis stand neben dem Gewinn der Meisterschaft offensichtlich auch die Erkenntnis im Vordergrund, zu welchen Leistungen Behinderte im Sport fähig sind und welche Unterstützung sie hierbei auch von der örtlichen Bevölkerung erfahren . Die angereisten Mannschaften lobten einhellig die perfekte Organisation und das angenehme Ambiente des Turniers, auch Zuschauer waren zahlreich erschienen und offensichtlich von der sportlichen Darbietung angetan.

Mit den Aktiven kann man sich folglich nur auf ein baldiges Wiedersehen, vielleicht schon beim Freundschaftsturnier der BSG Emmelshausen am 25. Mai in der Neuen Sporthalle Emmelshausen, freuen.

 

Kommentare geschlossen.